Bruchsal, den 01.01.2020.

Zum Jahreswechsel in ein neues Jahrzehnt nimmt die Bruchsaler Farbenfabrik nach vielen Jahren Veränderungen an der Vertriebsstruktur in Deutschland vor. Ab Januar 2020 übernimmt das bayrische Handelshaus, SANDAU, die Vertretung von Bruchsaler Farben auch in den neuen Bundesländern (vormals durch Worlée vertreten) und baut damit eine seit Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit weiter aus. Bruchsaler Farben wird nun von SANDAU in den Ländern Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Bayern vertreten.

Geschäftsführer, Sven Urff, sagt: “Wir freuen uns auf diese Aufgabe und sind sehr dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen. In den vergangenen Jahren konnten wir zahlreiche Projekte in Bayern realisieren und mit diesen Einsatz dürfen auch unsere Kunden in Ostdeutschland rechnen.”

Darüber hinaus wird Bruchsaler Farben von folgenden weiteren Firmen vertreten: Dr. Keimling + Knothe GmbH, Harold Scholz & Co. GmbH und F. Wilhelm Sengewald GmbH

Bild: Andreas Dyckerhoff, Geschäftsführer der Bruchsaler Farbenfabrik (links) und Sven Urff, Geschäftsführer von SANDAU (rechts)